Haben Sie bereits einen Homepilot?
Navigation:

HomePilot® + Amazon Alexa

HomePilot®-Skill für Alexa Voice Service

Sie suchen Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum HomePilot®-Skill für den Alexa Voice Service?

Dann sind Sie hier genau richtig!

FAQs zum HomePilot® Alexa Skill

Wo finde ich eine Anleitung zur Einrichtung des HomePilot® Alexa Skills?

Alle relevanten Inhaltpunkte finden Sie auf unserer Seite https://homepilot.rademacher.de/amazon-alexa/.

Ebenfalls können Sie sich die Anleitung hier herunterladen.

Was wird benötigt, um meine Rademacher Produkte über den HomePilot per Alexa zu steuern?

  • Sie benötigen einen HomePilot mit aktueller Firmware, mindestens 4.4.9  (HomePilot 1 oder 2)
  • Ihr HomePilot muss auf unserem WR Connect 2 Server registriert sein und WR Connect muss eingeschaltet sein
  • Sie benötigen ein fertig eingerichtetes Amazon Alexa fähiges Gerät, wie z.B. Amazon Echo, Echo dot, Fire TV usw.

Wie findet Alexa meine Geräte, die per Sprachsteuerung gesteuert werden sollen?

Grundsätzlich ist kein Gerät, welches am HomePilot angemeldet ist, für die Sprachsteuerung freigegeben. Sie müssen jedes Gerät einzeln freigeben, indem Sie auf der HomePilot Oberfläche unter Konfiguration > Aktoren > in der Beschreibungszeile (Alexa) eintragen. In Worten: Klammer auf, Alexa, Klammer zu.

Ob (Alexa) vorne, hinten oder in der Mitte Ihrer eigentlichen Beschreibung steht ist dabei egal.

Angesprochen wird das Gerät nachher mit dem eigentlichen Namen des Gerätes. Achten Sie daher bitte auf eindeutige Namen. Namen dürfen nicht doppelt vergeben werden, sonst kann Alexa die Geräte nicht unterscheiden. Letztendlich müssen Sie austesten, welche Namen sich in der Praxis am besten eignen.

Welche Geräte kann ich mit Alexa über den HomePilot ansteuern?

Grundsätzlich können alle Rademacher Aktoren, die am HomePilot angemeldet sind, mit den passenden Befehlen angesteuert werden.

  • DuoFern Funkrohrmotoren
    (Alexa, stelle <Gerätename> auf 70%)
  • DuoFern RolloTron Gurtwickler
    (Alexa, stelle <Gerätename> auf 70%)
  • DuoFern Rohrmotoraktoren (auch ältere Typen)
    (Alexa, stelle <Gerätename> auf 70%)
  • DuoFern Dimmer und 1-10 Volt Steuergeräte
    (Alexa, stelle <Gerätename> auf 70%)
  • Alle Schaltaktoren, Steckdosenaktoren, Universalaktoren, Repeater mit Schaltfunktion
    (Alexa, schalte <Gerätename> ein oder aus)
  • DuoFern Raumthermostat und Heizkörperstellantrieb
  • (Alexa, stelle <Gerätename> auf 21 Grad)

Weitere Befehle, wie z.B.

  • Erhöhe Dimmer Wohnzimmer um x % 
  • Reduziere Dimmer Wohnzimmer um x %

sind ebenfalls möglich.

Können über Alexa auch Szenen ausgeführt werden?

Nein, diese Funktion wird aktuell noch nicht unterstützt. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Gruppen zu erstellen, in denen Sie Geräte zusammenfassen können, sodass diese dann gemeinsam gesteuert werden können. Die Geräte müssen dabei allerdings auf die gleichen Befehle reagieren. Schaltaktoren und Rohrmotoren können z.B. nicht gemeinsam gesteuert werden.

Hinweis: Wenn Sie dennoch eine Gruppe erstellen, z.B. "Wohnzimmer" und in diese Gruppe Rohrmotoren und Schaltaktoren gemeinsam hinzufügen, würden bei dem Befehl: Alexa, stelle Wohnzimmer auf 50 Prozent" nur die Rollladenaktoren dieser Gruppe fahren, bei dem Befehl: Alexa, schalte Wohnzimmer ein, würden die Aktoren eingeschalten werden.

Kann ich Geräte auch mit Befehlen ansteuern, die nicht gelistet sind?

Versuchen Sie es einfach. Alexa lernt im Laufe der Zeit.

Wir können nur nicht garantieren, dass der Befehl, den Sie verwenden, immer zum gewünschten Ergebnis führt. Es kann z.B. vorkommen, dass der Befehl: „Alexa fahre Rollladen hoch“ dazu führt, dass ihr Rollladen ab gefahren wird. Die Logik kommt daher, dass „hoch“ wie erhöhe Wert gedeutet wird.

Wir verwenden bewusst den Standard Skill, den Amazon zur Smarthome Steuerung bereit stellt. Die Befehle gibt Amazon an der Stelle vor. Nur so ist es möglich, die Befehle direkt zu nennen, wie z.B. „Alexa, schalte Licht ein“ Hätten wir den Skill eigenständig erstellt, hätte das zur Folge gehabt, dass Sie jedes Mal sagen müssten, „Alexa, öffne Rademacher HomePilot und schalte Licht ein.“

Muss ich nach jeder Namensänderung von Aktoren Alexa neu suchen lassen?

Ja, das sollten Sie machen. Wenn Sie Namen eines Aktors in der HomePilot Oberfläche geändert haben oder weitere Geräte für die Sprachsteuerung freigeben durch den Zusatz (Alexa) in der Beschreibung, sagen Sie einfach: „Alexa, finde meine smarten Geräte“ oder klicken Sie in der Alexa App unter Smarthome auf „Geräte suchen“.

Nur so können Sie die Geräte direkt mit dem richtigen Namen ansprechen. Alexa wird allerdings auch selbstständig in unregelmäßigen Abständen die Gerätelisten synchronisieren.

Können in einem Haus mehrere Alexa fähige Geräte zur Steuerung des HomePilot verwendet werden?

Ja, das ist möglich. Die Alexa Geräte müssen aber alle auf dem gleichen Amazon Account angemeldet sein. Die Auswahl, welches Gerät den Befehl erkennt und an den HomePilot weitergibt, regelt Amazon automatisch.

Können mehrere HomePilot mit einem Alexa Gerät bedient werden?

Grundsätzlich kann man sagen: Pro Amazon Account ein HomePilot.

Für den Fall, dass Sie auf einem WR Connect Konto mehrere HomePilot registriert haben, werden Sie nach Eingabe Ihrer Zugangsdaten gefragt, welchen HomePilot Sie mit dem Skill bedienen möchten.

Sie hätten zwar die Möglichkeit, den Skill zu deaktivieren und dann neu zu aktivieren, um nach der Eingabe Ihrer Zugangsdaten einen anderen HomePilot auszuwählen, da das allerdings nicht wirklich smart ist, würden wir das nicht empfehlen.  

Funktioniert Alexa auch, wenn der Amazon Echo oder Echo Dot nicht im gleichen Netzwerk wie der HomePilot ist?

Ja, die Verbindung erfolgt über die Serveranbindung und nicht über das lokale Netzwerk. Der Amazon Account in Verbindung mit dem Alexa fähigen Gerät ist wie eine App zu sehen, die Sie überall nutzen können.

Wenn Sie sich zum Beispiel am Urlaubsort auf einem Amazon Alexa fähigen Gerät anmelden, und Befehle geben, werden diese Zuhause ausgeführt. Auch wenn Sie Ihren Amazon Echo mit in den Urlaub nehmen und Befehle abgeben, werden diese zuhause ausgeführt.

Kann ich kontrollieren, welche Befehle von wem gegeben wurden?

Amazon bietet einen Verlauf in der App an. Klicken Sie in der Alexa App im Menü auf Einstellung und dann auf Verlauf. Hier können Sie Befehle sehen und sich diese auch anhören.

Probleme bei der Eingabe der Log-In Daten des HomePilots. Es erscheint keine Bestätigung, sondern die App springt selbstständig auf den Startbildschirm.

Bei einigen Android Smartphone werden die Eingaben der HomePilot Login-Daten in dem Skill nicht akzeptiert. Bitte verwenden Sie in dem Fall die Alexa Web App über Ihren PC. Rufen Sie dazu die folgede Seite auf https://alexa.amazon.de und loggen Sie sich ein. Hier haben Sie die gleichen Möglichkeiten, wie in der Alexa App. Aktivieren Sie den HomePilot Skill und geben Sie die Login Daten des HomePilots ein. Anschließend wird der Skill auch in der App auf Ihrem Smartphone funktionieren.

Alexa findet meine smarten Geräte nicht.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie bei den Geräten, die Sie für die Sprachsteuerung freigeben möchten, in der Beschreibungszeile (Alexa) eingetragen haben. Großes A, der Rest klein geschrieben, in Klammern.

Video-Tutorial zum HomePilot® Alexa Skill
Video-Tutorial - HomePilot® Alexa Skill
Dieses Video zeigt Ihnen, wie der neue HomePilot® Alexa Skill aktiviert und genutzt werden kann.